BOGY-Praxiswoche in der BAW

Die Arbeit eines Flussbauingenieurs für Schüler eingänglich zu vermitteln, ist die Aufgabenstellung der BAW bei der Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium (BOGY).

Flussmodell der Oder mit beweglicher Sohle

Flussmodell der Oder mit beweglicher Sohle

Die Praxiswoche begann für die Praktikanten mit einer Hallenführung, denn die Wasserbauwerke in geflutetem Zustand zu erleben ist sowohl akustisch, als auch optisch eine Erfahrung. Die Versuchshallen bieten Einblicke in aktuelle Baustellen, sei es die Erneuerung von Infrastruktur, oder der Auf- und Abbau von Modellstrecken. Danach schloss sich der praktische Teil an. Bei Naturmessungen wurden die Praktikanten selbst aktiv.

In diesem Jahr konnte die große Wasserbau-Versuchsrinne (Grüne Rinne) im laufenden Betrieb in Augenschein genommen werden. Zu beobachten gab es das sogenannte zweidimensionale Particle Tracking Velocimetry (PTV), ein kompliziertes photographisches Messverfahren, das die Bewegung von Teilchen an der Wasseroberfläche erfasst. Details zur technischen Ausstattung der BAW werden hier beschrieben: LINK. Zur Bestimmung der Fließgeschwindigkeit kann alternativ auch die berührungslose Erfassung von dreidimensionalen Turbulenzen, im Fachjargon Acoustic Doppler Velocimetry (ADV), zum Einsatz kommen.

Versuchsrinne mit Modell Lauffen

Versuchsrinne mit Modell Lauffen

Am Modell der Staustufe Lauffen am Neckar untersuchten die Praktikanten die Ausgestaltung des Fischpass-Eingangs mit Sohlanschluss. Das Modell im Maßstab 1:10 diente hierbei als anschauliches Beispiel für die Passierbarkeit von Wasserbauwerken. Aufgabenstellung war die Konzeption eines Messprogramms mit Aufnahme der Modellabmessungen und deren Übertrag in ein Bezugssystem: LINK.

Ebenfalls eingebunden waren die Praktikanten im Geotechnischen Labor zur Ermittlung der Kornverteilung. Die Erstellung einer Sieblinie geht mit physischer Betätigung einher, dazu wurde Bodenmaterial abgewogen und in Siebe eingefüllt. Diese Versuche klassifizieren Böden und sind Grundlage für weitergehende bodenmechanische Versuche.

Labor_Apparaturen

Labor-Apparaturen

Ein Besuch der Hochwasserzentrale in Karlsruhe rundete die Praxiswoche in diesem Jahr ab.

Die Anzahl der Teilnehmer für ein BOGY-Praktikum ist auf maximal zwei begrenzt. Der nächste Termin findet voraussichtlich im März/April 2017 statt.

Weitere Informationen gibt es unter: www.baw.de/de/karriere

Verfasst von Jörg Birk

Wer bin ich? Dipl. (FH) Umweltingenieur und seit mehreren Jahren mit der 2D-HN-Modellierung im Bereich Wasserbau beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.